Ischia

Ischia ist die grösste der inseln des golfs von neapel

 

Land des meeres, des feuers und der legenden, begrüsst alljährlich tausende von touristen, die vor allem von den wellness-angeboten angezogen werden.

die grüne insel hütet in der tat das grösste hydrothermale erbe europas: 103 quellen, 67 fumarolen und 29 thermalbecken, mit einem hochmodernen touristischen angebot, das den naturreichtum mit unterkünften auf hohem niveau vereint.

aber das ist nicht der einzige trumpf:

ischia war die erste griechische kolonie im westen, sommerresidenz und badeort für die römer, ein freihafen für den handel mit dem mittleren osten. der reichtum seiner vergangenheit wird heute in den verschiedenen museen der insel aufbewahrt, findet sich aber auch an den strassen: römische aquädukte, ortsteile aus dem 16. jh., steinhäuser.

heute gliedert sich ischia in sechs gemeinden, deren jede ihre eigenen traditionen und ihr eigenes kulturerbe hat.

die insel wird vom monte epomeo, einem vulkankrater, beherrscht. zur erklärung der eruptionen, erdbeben und quellen heissen wassers, das aus den tiefen der erde sprudelt, erzählt die sage, der gigant typhon sei bei einer begegnung mit zeus in die mitte der insel gestürzt, wo er heute noch ruht und sich manchmal bewegt.

ischia steht aber auch für jetset und mondänes leben, motorbootfahrten und spaziergänge im mondenschein.

über die ganze küste verteilt liegen strände und buchten einem kristallklaren meer gegenüber;

die hänge des monte epomeo wiederum bergen kleine in der zeit stehen gebliebene orte in sich und bieten einzigartige panoramen.

die vereinigung von land und meer macht ischia auch aus gastronomischer sicht einzigartig: das berühmteste rezept ist das kaninchen nach jägerart, verfeinert mit cherrytomaten und aromatischen kräutern, während die lokale an der küste stets fangfrischen fisch anbieten.

ein urlaub in ischia sollte zumindest zehn tage dauern, damit zeit ist zu entdecken, dass es hier nicht nur die warme mittelmeersonne gibt, sondern auch ein historisches kulturerbe, reich an traditionen und schutzheiligenfesten, die auf unvordenkliche zeiten zurückgehen.

Share on:

Überprüfen Sie die Verfügbarkeit